Se sei un piolo quadrato, datti da fare per trovare un buco quadrato! Robert Baden-Powell

Deutschfrancaisitaliano

Der letzte Tag im Jamboree

Alle wussten, dass es irgendwann soweit sein wird. Trotzdem versuchte wir, das Ende des Jamborees so lange wie möglich zu verdrängen.

Jetzt ist der Tag aber gekommen und dies bedeutet vor allem aufräumen und am Abend dann noch die Abschlussfeier geniessen.

Nachprogramm Trupp 23

Nach neun Stunden Busfahrt kamen wir vom Trupp 23 in Osaka an. Heftiger Donner und dann kräftiger Regen empfingen uns. Zum Glück war das Kapselhotel, in dem wir die nächsten zwei Nächte schlafen werden, nicht weit.

Mit grossen Augen bewunderten wir unsere Kapseln und genossen die angenehmen und vor allem sauberen Duschen.

Blog: Water activities

Aujourd’hui notre troupe ainsi que beaucoup d’autres ont eu le droit de participer aux activités sur une plage à l’ouest du site du camp. Les activités de ce programme sont assez variées, mais une seule nous permettait vraiment d’être dans l’eau. A la base, nous ne devions pas nous baigner à cause de marées changeantes, mais grâce à nos chefs nous avons quand même eu la chance de goûter à l’eau de cet océan.

Blog: Bericht eines Fahnenträgers

Schon zu Hause habe ich mich gefreut, dass ich die grosse Ehre haben werde, der Träger der Schweizer Fahne an der Eröffnungszeremonie zu sein. Ich war etwas nervös, ob ich dann die Instruktion auf Englisch verstehen werde. Es klappte aber hervorragend.

Blog: Ausflug in den Zoo

Heute gab es nicht für den ganzen Trupp ein Programm. Wir wurden in unsere Patrouillen aufgeteilt und besuchten verschiedene Orte. Die einen besuchten Schulen, Parks oder wie meine Patrouille den Zoo. Wir gingen weiter ins Zentrum von Yamaguchi in den Tokiwa Park. Die Reise mit dem Car war angenehm und nicht zu lange. Mit einem Japanischen Tanz begrüsste man uns und andere Patrouillen des Jamborees. Anschliessend konnten wir selbst einige Tanzschritte ausprobieren, die zum Teil nicht ganz einfach waren. Danach besuchten wir einen kleinen Zoo.

Blog: Troupe 2 en excursion à Hiroshima

1er Août. Nous fêtons aujourd’hui la fête nationale. En ce qui nous concerne, nous, les participants du Jamboree ; nous allons fêter autre chose, et c’est pour cette raison que nous devons partir à 6 heures du matin. Après 2 heures de route, nous y arrivons enfin. Nous arrivons enfin à Hiroshima.

Blog: Unbekannte Köstlichkeiten am Foodfestival

Heute war einiges los hier im Jamboree. Noch viel mehr als sonst, denn es war „Culture Day“ und „Foodfestival“, ein ganz besonderer Tag. Jeder Lagerplatz hatte sich in einen kleinen Stand verwandelt, an dem Spezialitäten serviert und Aktivitäten angeboten wurden.

Blog: Einmal die japanische Flagge live erleben

Ich dachte immer die Japanische Flagge sei ziemlich einfallslos, bis zu diesem Morgen. Ich bin nicht der Typ zum früh aufstehen und schon gar nicht in einem Pfadilager in dem man sowieso ziemlich wenig schläft. Aber jeder muss einmal früh aufstehen, um das Essen für den Trupp zu holen.

Blog: Una giornata da non dimenticare

Spirito d’osservazione, curiosità e determinazione, ecco le virtù necessarie per vivere al meglio la giornata del 31 Luglio, la quale offriva una visita ad una scuola elementare giapponese, ad una mostra sull’arte del vetro soffiato ed ad un agriturismo.

Blog: Besuch in Hiroshima des Trupps 9

Als man uns am Morgen sehr früh weckte, waren alle Teilnehmer noch ziemlich müde. Allerdings freuten sich auch alle auf diesen aufregenden Tag. Denn heute war es Zeit nach Hiroshima zu reisen. Da uns eine relativ lange Reise mit dem Car bevorstand, mussten wir sehr früh abfahren und unser Frühstück im Car zu uns nehmen. Im Car lief im Fernseher noch ein spannender Anime-Film, der die Geschichte von Hiroshima aufzeigte. Nach mehr als zwei Stunden Car-Fahrt sind wir dann endlich in Hiroshima angekommen.