Jeder nimmt die Farbe seiner Umwelt an.

Deutschfrancaisitaliano

Blog: Trupptag 13.06.2015 Trupp 11

Noch 20 Tage und dann ist es so weit. Fast 1000 Schweizer reisen nach Japan ins Jamboree um ein unvergessliches Abenteuer zu erleben. Dort werden mit Ländern aus aller Welt Pfadikulturen ausgetauscht und viel zusammen unternommen. Wir sind alle schon gespannt und aufgeregt, dass wir uns vor dem Weltlager zum letzten Mal gesehen haben und uns erst wieder am Flughafen treffen, macht das ganze sehr real.

Es war unser letzter Trupptag. Der ganze Trupp, also 36 Pfader und 4 Truppleiter aus verschiedenen Kantonen der Innenschweiz trafen sich in Weggis in einem Lagerhaus. Von der Terrasse aus hatte man eine wunderschöne Aussicht auf den Vierwaldstädtersee. Das haben wir während dem bräteln auch genossen. Nicht nur neben dem Grill auch an der Sonne war es sehr warm. So war auch der anschliessende Postenlauf an dem verschiedenen Kampfsportarten von Japan vorgestellt wurden, sehr angenehm. Da ein Truppleiter auch eine japanische Kampfsportart in seiner Freizeit ausübt, hatten wir sogar Ausrüstungen zur Verfügung und konnten das ganze ausprobieren. Es wurden auch letzte organisatorische Dinge geklärt.  Die  Zelte wurden aufgeteilt und müssen vor dem einpacken noch einmal aufgestellt und überprüft werden. Gemeinsam haben wir dann ein 3 Gänge Menu gekocht und anschliessend gegessen.

Um letzte Fragen noch zu beantworten und alle neue Informationen mitzuteilen, fand am Abend ein  Elternabend statt. Es war auch unser Truppleiter anwesend, der gewisse aufgebrachte Eltern über das Fluggepäck beruhigen konnte. Mit einer selbstgemachten Mango Creme wurde der Abend gemütlich abgeschlossen. Nur beim Verabschieden war wieder einen komische Stimmung in der Luft, wenn wir daran denken mussten wann und wo wir uns das nächste Mal wieder sehen werden.

Liebe Grüsse

Anja Iselin v/o Sira