Wer über gewisse Dinge den Verstand nicht verliert, der hat keinen zu verlieren. Gotthold Ephraim Lessing

Deutschfrancaisitaliano

Blog: Truppweekend des Trumpf-Winti

Am 27. Juli machen sich tausende von Pfadfinder auf den Weg in das zwei wöchige, internationale Pfadilager nach Japan, Yamaguchi. Im Moment steckt der Trupp 16, auch genannt Trumpf-Winti, noch voll und ganz in den Vorbereitungen für das Jamboree. Bis zum Abreisedatum ist nämlich noch Einiges zu tun. An unserem Trupp Wochenende, welches wir gemeinsam in Effretikon verbracht haben, wurde viel geplant und organisiert. 
Es begann damit, dass sich alle Teilnehmer im Pfadiheim Effretikon trafen. Als alle da waren folgte ein kleiner Vortrag der Trupp Leitung für die Eltern, die danach aber gehen mussten, da für den Trupp noch Einiges zu tun war. Da der Spass nicht fehlen darf in so einem Wochenende, endete der Abend mit einer gemeinsamen sportlichen Aktivität.

Der nächste Morgen war vor allem dem Kennenlernen der Mitreisenden gewidmet, was für alle Jugendlichen eigentlich die tollste Zeit an so einem Wochenende ist. Dies konnten wir zum Glück auch gleich mit dem vorbereiten unseres Mittagessens verbinden. Um uns noch besser auf Japan vorzubereiten, entschied sich die Leitung dazu, Sushi selber zu machen. Beim Schnätzeln der Zutaten oder Schnitzen der Essstäbchen wurde viel geredet und gelacht. Der Nachmittag wurde damit verbracht, die Kultur Japans noch besser kennenzulernen und die wichtigsten Wörter auf Japanisch zu lernen.

Der Abend war sehr ruhig, während einige in den Zimmern miteinander plaudern, hörte man die andern wie sie im Aufenthaltsraum Lieder vor sich hin singen. Nicht selten würde auch das offizielle Jamboree-Lied welches wir jetzt auch super beherrschen. Den Abend beendeten wir mit einem der berühmtesten Japanischen Zeichentrickfilme “Chihiros Reise ins Zauberland”.

Nun sind die Erwartungen hoch und die Vorfreude der Teilnehmenden und Leitenden ist schon riesig und wir alle können es kaum erwarten ins Flugzeug zu steigen. Alle freuen sich auf den multikulturellen Austausch, auf viele schöne Erlebnisse und eine unvergessliche Zeit.

Rita Engelberger v/o Inti